Menü
 

HIE-YON CHOI: Beethoven-Sonaten V.

Hie-Yon Choi | Foto © Bon-Sook Koo
Hie-Yon Choi | Foto © Bon-Sook Koo
Jetzt Tickets kaufen

Reepsholt | Kirche

6. Juli 2018
20:00 Uhr

Programm

BEETHOVEN-SONATEN V.

Ludwig van Beethoven
Klaviersonate op. 2 Nr. 1
Klaviersonate op. 28
Klaviersonate op. 10 Nr. 2
Klaviersonate op. 57 „Appassionata“

HIE-YON CHOI Klavier

Zum Konzert

Auch in diesem Sommer findet die international gefeierte Pianistin Hie-Yon Choi den Weg zum Musikalischen Sommer und setzt ihren Beethoven-Zyklus fort. Im 5. Teil der Reihe präsentiert sie Beethovens allererste Sonate op. 2 Nr. 1, die er seinem Förderer Joseph Haydn widmete, die wegen ihres lyrischen Tonfalls mit dem Beinamen „Kleine Pastorale“ versehene Sonate op. 28 und die Sonate op. 10 Nr. 2, deren sprudelnde Gedankenfülle den Zeitgenossen Beethovens wohlige Schauer der Begeisterung und Überforderung gleichermaßen verursachte.

Krönenden Abschluss des Konzertes bildet die „Appassionata“ op. 57, die Beethoven nach Aussage seines Schülers Carl Czerny als seine bedeutendste Sonate betrachtete.

„Ich liebe die positive Energie in Beethovens Musik“, sagt Hie-Yon Choi. „Ich bin so privilegiert, dass ich über einen so langen Zeitraum mit dem Publikum über einen so großartigen Komponisten kommunizieren konnte.“ Da kann man nur zustimmen und dem Konzertabend freudig entgegenfiebern!

kultureller Streifzug

Gartenidyll der Familie Tjarks
Inmitten von Feldern und Äckern liegt der 2000 Quadratmeter große Garten, der über die Jahre mit jeder Generation mitwuchs. Wo früher Gemüse und Tiere ihr Zuhause hatten, sind nun unzählige Stauden, Gräser, Kletterpflanzen und Gehölze zu finden. Idyllische Sitzplätze laden zum Verweilen ein und dazu, den Garten immer wieder neu zu entdecken.

Treffpunkt: Garten der Familie Tjarks, Westweg 8, 26446 Friedeburg
Uhrzeit: 18:00 – 19:00 Uhr

Förderer

Dieses Konzert wird unterstützt durch:

PR_Logo_Jubilaeum

Adresse & Anfahrtsbeschreibung

Künstler

Hie-Yon Choi | Foto © Boun-Sook Koo
Hie-Yon Choi | Foto © Boun-Sook Koo
Hie Yon Choi | Klavier

Die in Korea geborene Pianistin Hie-Yon Choi trat erstmals im Alter von sechs Jahren in einem Sinfoniekonzert ihrer Geburtsstadt Inchon, öffentlich auf. Mit 18 Jahren kam sie nach Deutschland und studierte an der Hochschule der Künste Berlin und anschließend an der Indiana University (USA). Ihre Lehrer waren Klaus Hellwig, Hans Leygraf und György Sebök. Hie-Yon Choi wurde mehrfach bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnet, so etwa beim Busoni-, Viotti- und Kapell-Klavierwettbewerb (USA).

Zu ihren öffentlichen Auftritten zählen Soloabende in verschiedenen europäischen Ländern (u.a. Schleswig-Holstein Musikfestival), in Korea, Japan und den USA, sowie Konzertabende mit bedeutenden Orchestern wie dem Rundfunkorchester Berlin, dem National Symphony of Washington DC, dem KBS Symphony und der Seoul Philharmonic. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen erfolgten in Italien, der Schweiz, Deutschland, den USA, Australien und in Korea. In den Jahren 2002 bis 2005 führte Hie-Yon Choi die gesamten Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven in der ausverkauften Kumho Art Hall in Seoul auf.

Der Nanpa Preis 2002 und der Kunstpreis 2005, die bedeutendsten Musikpreise in Korea, wurden Hie-Yon Choi verliehen. Ihre erste CD mit Chopins Etüden Op. 10 & Op. 25 ist in demselben Jahr erschienen (Aulos Music). Seit 1999 hat Hie-Yon Choi eine Klavierprofessur an der Musikhochschule der Seoul National University inne.