Menü
 

Hie Yon Choi: „Beethoven-Sonaten IV.“

Hie Yon Choi | Foto: Karsten Gleich
Hie Yon Choi | Foto: Karsten Gleich
Jetzt Tickets kaufen

Bagband | Kirche

14. Juli 2017
20:00 Uhr

Programm

„BEETHOVEN-SONATEN IV.“

Ludwig van Beethoven Klaviersonate B-Dur op.22
Ludwig van Beethoven Klaviersonate D-Dur op.10, Nr. 3
Ludwig van Beethoven Klaviersonate B-Dur op.106 („Hammerklaviersonate“)

HIE YON CHOI Klavier

 

Zum Konzert

Ludwig van Beethovens Rolle in der Musikgeschichte wird oft mit einem Pathos behaftet, der ihn zum Solitär verklärt. So gilt er als der Initiator der großen Sinfonie, als derjenige, der das Streichquartett, diese von Joseph Haydn zum Inbegriff der Kammermusik erhobene Form, zur künstlerischen Höhe führte. Mit seinen 32 Klaviersonaten schuf er schließlich einen Kanon, an dem sich Interpreten und andere Sonatenkomponisten fortan messen lassen mussten.

Bezeichnend für die überragende Stellung Beethovens ist Franz Schuberts 1815 in einem Brief zu findender Seufzer Wer vermag nach Beethoven noch etwas zu machen? … Die Pianistin Hie-Yon Choi weiss nach Beethoven und vor allem durch ihre berückenden Interpretationen seiner Sonaten etwas ganz Phantasisches zu machen! Im 4. Teil ihres Beethoven-Zyklus beim Musikalischen Sommer spielt die weltweit umjubelte Pianistin neben zwei frühen Sonaten die urgewaltige „Hammerklaviersonate“.

kultureller Streifzug

DIE NATURSCHUTZSTATION FEHNTJER TIEF – Führung
Die Naturschutzstation Fehntjer Tief liegt in Ostfrieslands größter Moorwiesenlandschaft. Sie ist ein Standort für Umweltbildung mit dem Ziel, Naturerlebnisse zu vermitteln und über die an die Station grenzenden Naturschutzgebiete und das denkmalgeschützte Gulfhaus, ein typisches ostfriesisches Bauernhaus aus dem Jahre 1843, zu informieren.

Treffpunkt: Naturschutzstation Fehntjer Tief, Lübbertsfehner Str. 36, 26632 Lübbertsfehn
Uhrzeit: 18:00 – 19:00 Uhr

Förderer

Dieses Konzert wird unterstützt durch:

PR_Logo_Jubilaeum

Adresse & Anfahrtsbeschreibung

Künstler

Hie-Yon Choi | Foto © Boun-Sook Koo
Hie-Yon Choi | Foto © Boun-Sook Koo
Hie Yon Choi | Klavier

Die in Korea geborene Pianistin Hie-Yon Choi trat erstmals im Alter von sechs Jahren in einem Sinfoniekonzert ihrer Geburtsstadt Inchon, öffentlich auf. Mit 18 Jahren kam sie nach Deutschland und studierte an der Hochschule der Künste Berlin und anschließend an der Indiana University (USA). Ihre Lehrer waren Klaus Hellwig, Hans Leygraf und György Sebök. Hie-Yon Choi wurde mehrfach bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnet, so etwa beim Busoni-, Viotti- und Kapell-Klavierwettbewerb (USA).

Zu ihren öffentlichen Auftritten zählen Soloabende in verschiedenen europäischen Ländern (u.a. Schleswig-Holstein Musikfestival), in Korea, Japan und den USA, sowie Konzertabende mit bedeutenden Orchestern wie dem Rundfunkorchester Berlin, dem National Symphony of Washington DC, dem KBS Symphony und der Seoul Philharmonic. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen erfolgten in Italien, der Schweiz, Deutschland, den USA, Australien und in Korea. In den Jahren 2002 bis 2005 führte Hie-Yon Choi die gesamten Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven in der ausverkauften Kumho Art Hall in Seoul auf.

Der Nanpa Preis 2002 und der Kunstpreis 2005, die bedeutendsten Musikpreise in Korea, wurden Hie-Yon Choi verliehen. Ihre erste CD mit Chopins Etüden Op. 10 & Op. 25 ist in demselben Jahr erschienen (Aulos Music). Seit 1999 hat Hie-Yon Choi eine Klavierprofessur an der Musikhochschule der Seoul National University inne.