Menü
 

FRANZISKA KÖNIG: „Solosonaten“

Franziska König | Foto © Karsten Gleich
Franziska König | Foto © Karsten Gleich
Jetzt Tickets kaufen

Leer-Loga | Kirche

9. Juli 2018
20:00 Uhr

Programm

FRANZISKA KÖNIG Violine

Johann Sebastian Bach Sonate Nr. 2 a-Moll BWV 1003
Eugène Ysaÿe Sonate op. 27 Nr. 1
Johann Sebastian Bach Sonate Nr. 3 C-Dur BWV 1005

Zum Konzert

Johann Sebastian Bachs Solosonaten für Violine umgibt ein wenig der Ruf, „streng“ und „schwer zugänglich“ zu sein. Die Geigerin Franziska König hört und sieht die um 1720 in Bachs Zeit als Kapellmeister in Köthen entstandenen Werke aber vielmehr als eine sehr warme und im besten Sinne unterhaltsame und bewegende Musik, durchsetzt mit feinem Humor und großer Weisheit. In ihrer Interpretation vermag sie die kleinen und großen Ereignisse, Freuden und Verdrießlichkeiten des Alltags, die Bach hier kunstvoll in Töne gefasst hat, lebendig werden zu lassen.

Der belgische Geigenvirtuose und Komponist Eugène Ysaÿe ließ sich 1923 von den Bachschen Sonaten zu einem eigenen Sonaten-Zyklus anregen, die den Vorbildern in Ausdruckskraft, Klangschönheit und Virtuosität in Nichts nachstehen und wie im Falle der 1. Sonate deren Gestus kunstvoll nachbilden.

kultureller Streifzug

Gartenbesichtigung bei Familie Dr. Diddens in Esklum
Das Gelände der ehemaligen Esklumer Dorfschule vpn 1954 wurde ab 1989 von Familie Diddens völlig neu gestaltet. Auf einem großen Grundstück von 4.500 Quadratmetern erlebt man eine kunstvolle Gartengestaltung unter Einbeziehung der Hammrichlandschaft mit überraschenden Ein- und Ausblicken und einem üppigen Gemüsegarten, etlichen Rosensorten, Teichanlagen und in Form geschnittenen Gehölzen.

Treffpunkt: Garten von Dr. Wilhelm und Meike Diddens, Esklumer Str. 42, 26810 Esklum (Westoverledingen)
Uhrzeit: 18:00-19:00 Uhr

Adresse & Anfahrtsbeschreibung

Künstler

Franziska König | Foto © Karsten Gleich
Franziska König | Foto © Karsten Gleich
Franziska König | Violine

Franziska König entstammt einem sehr musikalischen Elternhaus und konnte bereits mit 12 Jahren in Tokyo einen triumphalen Erfolg mit Mendelssohns Violinkonzert feiern. Nach dem Gewinn des 1. Preises beim internationalen Musikwettbewerb in Lugano bereiste Franziska König als Solistin und Kammermusikerin Europa, Asien und die USA. Sie trat bei zahlreichen Festivals, wie dem Lockenhauser Kammermusikfestival, dem Rheingau Musikfestival, dem „Fine Arts Festival“ in Taipeh und den Internationalen Musikfestspielen in Bad Hersfeld auf. Zahlreiche CDs, so beispielsweise die Gesamteinspielung der Werke für Solo Violine von Johann Sebastian Bach, geben Zeugnis der einladenden „Vielsaitigkeit“ der Künstlerin.