Menü
 

Doren Dinglinger | Violine

Doren Dinglinger1 Foto: Lisa Marie Mazzucco
Doren Dinglinger, Foto © Lisa Marie Mazzucco

“Musik ist magisch, inspirierend und verbindet” schwärmt die junge Künstlerin Doren Dinglinger, die Violine und Viola spielt. Und das ist es, was man in ihren Konzerten erleben darf. “Wenn ich auf der Bühne stehe und meine Begeisterung für die Musik mit meinem Publikum teile, hoffe ich, dass es deren Leidenschaft und Talente zum Vorschein bringt. Ich hoffe, dass es Menschen inspiriert ihre eigene Besonderheit und Einzigartigkeit zu (er)leben.”

Kein Wunder, dass Publikum und Presse bereits von der damals 16-jährigen als “Musikerin der absoluten Sonderklasse” sprachen. Mittlerweile fasziniert die sympathische Künstlerin mit ihrer charismatischen Bühnenpräsenz und der ihr eigenen “innigen, sensiblen Tongebung, die nicht von dieser Welt zu sein scheint” Zuhörer auf der ganzen Welt. Doren Dinglinger tritt sowohl als Solistin, im Rezital und als begeisterte Kammermusikerin auf. Tourneen brachten sie nach Europa, Asien und in die USA.

Daneben ist sie gern gesehene Gastkonzertmeisterin verschiedener Ensembles  in Europa und seit 2011 beim Bayrischen Rundfunk als stellvertretende Konzertmeisterin des Münchner Rundfunkorchesters engagiert.

2010 wurde Doren Dinglinger als eine von drei Geigerinnen für die Konzerttournee “New Masters on Tour” ausgewählt, die u.a. zu ihrem Solo Debüt im Concertgebouw Amsterdam geführt hat. Sie ist ausserdem in der Carnegie Hall New York, der Berliner Philharmonie, der Liederhalle Stuttgart, der Beethovenhalle Bonn und dem Rudolfinum in Prag aufgetreten.

Ein neues Projekten in diesem Jahr ist die Zusammenarbeit mit dem österreichischen Schauspieler Dan Glazer in zwei literarisch- musikalischen Programmen. “Seit langem schon wollte ich Schauspiel mit Musik verbinden” sagt Doren Dinglinger ” nun habe ich mit Dan Glazer einen Schauspieler gefunden, der die Energie und Intensität in die Chartaktere steckt, die ich gesucht habe.”

Ein weiteres Projekt der außergewöhnlichen Künstlerin sind lunch- und after work- Konzerte in Firmen. Kurze Programme mit eigener Moderation in verschiedenen Besetzungen. “Ich wollte eine eigenen Konzertreihe gestalten, in der ich einerseits meine programmatischen Ideen verwirklichen kann, aber auch Veranstaltungsorte wähle, die abseits vom regulären Konzertsaal sind. Ich mag es einfach Menschen für die Musik zu begeistern, die bisher vielleicht noch nicht das Glück hatten klassische Musik als spannendes Erlebnis  kennen zu lernen. Zudem wird jedes Programm zuvor als Benefizkonzert aufgeführt.”

Gleichermaßen hingezogen zu Soloauftritten und der Kammermusik war Doren Dinglinger auf Festivals in Europa und den USA zu Gast ( u.a. Prussia Cove, Chautauqua). Zu ihren Partnern gehören Dimitri Ashkenazy, Philippe Graffin, Rainer Kussmaul, Ulf Rodenhäuser und Mitglieder der Berliner Philharmoniker. In Radio und TV wurden ihre Konzerte im NDR, BR, SWR, Deutschlandfunk und im tschechischen Radio gesendet.

Zahlreiche Preise und Stipendien belegen die Arbeit der jungen Künstlerin; darunter mehrfach 1. Bundespreise bei “Jugend Musiziert”, 1. Preis Lions Clubs International Competitions, Jaroslav Kocian Competition (Tschechischen Republik), Jean Rogister competition (Belgien), Deutsche Stiftung Musikleben, Villa Musica und PE- Förderkreis Stipendiatin.

2009 schloss Doren Dinglinger ihre Ausbildung mit einem Master of Music von der Juilliard School New York bei R. Copes ab, welches durch ein DAAD Stipendium, das Irene Diamond, Carabo-Cone und M&E Stipendien finanziert wurde. Vor ihrem USA Aufenthalt studierte sie bei W. König, U.Wallin und A. Weithaas. Ihr Diplom erhielt sie von der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Weitere wichtige künstlerische Anregungen erhielt Doren Dinglinger auf Meisterkursen bei P. Amoyal, Z. Bron, A. Chumachenco, H. Krebbers, C. Tetzlaff, A. Rosand und R. Ricci.

Doren Dinglinger spielt auf einer Violine von M. Raggi, Cremona 2010, die ihr aus privater Hand zur Verfügung gestellt wird.