Menü
 

Ulrike Schneider | Mezzosopran

Ulrike Schneider | Foto: Mario Zgoll
Ulrike Schneider | Foto: Mario Zgoll

Ulrike Schneider wurde im westfälischen Hamm geboren. Ihre Ausbildung erhielt sie u.a. bei Kurt Widmer, Hanne-Lore Kuhse, Ingrid Bjoner, Astrid Vanay und Margreet Honig. Nach dem Opernstudio an der Bayerischen Staatsoper München folgten Engagements an das Luzerner Theater, an die Oper Halle sowie Gastverträge an die Hamburgische Staatsoper oder das Teatro Massimo in Palermo. In das Repertoire der vielseitigen Sängerin gehören Rollen wie Dorabella, der Komponist, Orpheus, Brangäne, Adalgisa oder Eboli. Eine rege Konzerttätigkeit führte die Sängerin in viele große Konzertsäle in Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Luxemburg, Irland und Italien. Sie ist regelmäßiger Gast beim MDR zu Rundfunkübertragungen und Einspielungen. Ulrike Schneider arbeitet mit Dirigenten wie Howard Arman, Marcus Creed, Fabio Luisi, Michael Hofstetter und Klaus Weise. In der Kritikerumfrage der Fachzeitschrift OPERNWELT erhielt sie 2002 für den Sesto in »La Clemenza di Tito« drei Nominierungen zur Sängerin des Jahres, 2003 kam eine Nominierung für den Tirinto in »Imeneo« hinzu. Inzwischen reichen ihre Partien von Siebel über Glucks Orfeo bis zur Venus in »Tannhäuser«.