Menü
 

Barockkonzert Andreas Böhlen

© Fabian Stürtz
Jetzt Tickets kaufen

Leer | Harderwykenburg

31. Juli 2019
20:00 Uhr

Programm

„Giuseppe Sammartini und der galante Stil“

Giuseppe Sammartini
Sonata in B-Dur
Sonata in f-Moll
Sonata in C-Dur
Johann Joachim Quantz Fantasie und Caprice Wilhelm Friedemann Bach Duett in B-Dur
Johann Sebastian Bach
Sonata h-Moll BWV 1030
Andreas Böhlen Improvisationen über „La Follia“
Carl Philipp Emanuel Bach 12 Variationen über die „Folie d’Espagne“ für Cembalo

ANDREAS BÖHLEN Blockflöte
MICHAEL HELL Cembalo

Zum Konzert

Die Blockflötensonaten von Giuseppe Sammartini sind hochvirtuose Originalwerke für Blockflöte und Basso continuo für den professionellen Spieler der damaligen Zeit. Im Vergleich zu seinen gedruckten Werken für Traversflöte sind die Blockflötensonaten ausladender, virtuoser und origineller. Sammartini musste sich keinem Käuferkreis anpassen, sondern komponierte wie es ihm beliebte, daher ist sein Stil aufregend, kühn und genial.

Neben der Musik Sammartinis erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Carl Philipp Emanuel Bach und Wilhelm Friedemann Bach. Man möchte meinen, die Bach-Söhne hätten die musikalischen Moden des Oboen- und Blockflötenvirtuosen Sammartini aus Mailand beziehungsweise London gekannt, so verwandt ist die musikalische Sprache. Das Programm schlägt so eine wunderbar galante Brücke vom Barock in die Frühklassik.

kultureller Streifzug

Frauenort Leer: Stadtführung zu Wilhelmine Siefkes
2011 wurde Leer u.a. dank der Heimatdichterin Wilhelmine Siefkes (1890-1984) zum 10. Frauenort Niedersachsens gekürt. Die Führung folgt den Spuren dieser besonderen Frau: Ihrem Geburtshaus, dem Rathaus, der Stadtbücherei, und vielen weiteren Orten.

Treffpunkt: Rathaustreppe, Rathausstraße 1, 26789 Leer
Uhrzeit: 18:00 – 19:00 Uhr

Künstler

Andreas Böhlen | Foto © Jessica Alice Hath
Andreas Böhlen | Blockflöte

Improvisationen, sowohl im Bereich der Klassik als auch des Jazz zeichnen Andreas Böhlens musikalisches Schaffen aus. Er bestreitet zahlreiche Konzerte in Europa aber auch in Japan oder Australien, sowohl mit seinen eigenen Ensembles als auch als Solist. 1983 geboren wuchs er im Norden Deutschlands auf, wo er auch seinen ersten Blockflötenunterricht bekam. Weitere Studien führten ihn über Bremen und Köln nach Amsterdam und schließlich nach Basel, wo er sein Masterstudium auf der Schola Cantorum Basilensis abschloss. Neben der Blockflöte spielt er auch Jazz-Saxophons und studierte Musikwissenschaften in Bolognia. Andreas Böhlen gründete einige Ensembles für Alte wie auch zeitgenössische Musik und Jazz, so z. B. Theatrum Affectuum, Satyr’s Band, die Andreas Böhlen Band und Crank. Außerdem unterrichtet er Blockflöte an der Grazer Kunstuniversität.