Menü
 

Sommerliche Serenade auf Gut Horn

German Hornsound © Artur Luczak
Jetzt Tickets kaufen

Gristede | Gut Horn

11. August 2020
18:30 Uhr

Programm

OPEN-AIR!

GERMAN HORNSOUND

Georg Friedrich Händel
Feuerwerksmusik | Ouvertüre
Franz Schubert Andante aus der „Unvollendeten“
Johann Sebastian Bach
Brandenburgisches Konzert Nr. 2 F-Dur | Allegro
Felix Mendelssohn
„Ein Sommernachtstraum“ | Nocturno
Anton Bruckner
Symphonie Nr. 4 „Die Romantische“ | Scherzo
Richard Wagner aus „Die Meistersinger von Nürnberg“ | Vorspiel 3. Aufzug
Giuseppe Verdi aus „La Traviata”: „ah fors e lui…“ – „Sempre libera…“
Antonín Dvorák
Syphonie Nr. 9 „Aus der neuen Welt“ | Largo
Astor Piazzolla „La misma pena – Meditango“
Engelbert Humperdinck
aus „Hänsel und Gretel“ | Abendsegen

Zum Konzert

Stimmungsvolles, sommerliches Konzert im Rahmen einer Stunde mit dem Hornquartett German Hornsound im Park von Gut Horn Gristede.

Bei Regen wird das Konzert corona-gerecht im Gut stattfinden.

Förderer

In Kooperation mit Gut Horn Gristede.

 

Adresse & Anfahrtsbeschreibung

Künstler

german hornsound | Foto © Michael Trippel
german hornsound | Hornquartett

Das Hornquartett german hornsound, das sich 2009 aus vier ehemaligen Studenten der Hornklasse von Prof. Christian Lampert an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart gründete, hat sich durch sein außergewöhnliches Profil einen Namen gemacht und debütierte in den vergangenen beiden Jahren bei nahezu allen deutschsprachigen Musikfestivals.

Das Repertoire des Ensembles beinhaltet sämtliche Epochen der Musikgeschichte, Originalwerke sowie Arrangements. Besonders jedoch zeichnet sich das Ensemble german hornsound durch die Entwicklung eigener Projekte aus.

Für das Jahr 2013 entwickelte german hornsound in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Schriftsteller Herbert Rosendorfer und dem Berliner Dramaturgen Karl Dietrich Gräwe zu Ehren der beiden Geburtstagsjubilare Richard Wagner und Giuseppe Verdi das drei-aktige Opernfragment Siegfried und Violetta für vier Hörner und Sprecher. Für das Jahr 2014 hatte german hornsound den norwegischen Komponisten Trygve Madsen beauftragt, ein Werk für vier Hörner und Orchester zu schreiben. Diese Sinfonia concertante brachten die vier Hornisten mit dem Bayerischen Landesjugendorchester unter Olivier Tardy zur Uraufführung und produzierten sie gemeinsam mit Schumanns Konzertstück für vier Hörner und Leopold Mozarts Sinfonia di caccia mit den Bamberger Symphonikern und Michael Sanderling. Seit 2015 ist german hornsound mit  seinem Programm Pictures für acht Hörner und Schlagzeug mit Werken russischer Komponisten rund um M. Mussorgskis Bilder einer Ausstellung unterwegs.

Alle vier Hornisten haben nun Anstellungen in professionellen Orchestern; bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, der Staatsoper Hannover, dem Konzerthausorchester Berlin sowie den Bamberger Symphonikern.

Die besondere Individualität des Ensembles ist auch daran zu sehen, dass sämtliche Arrangements aus den Federn der Mitglieder oder guten Bekannten stammen und somit perfekt auf das Ensemble zugeschnitten sind. Außerdem verleiht die Kunst des Mitgliedes Sebastian Schorr, welche gerade bei Pictures eine ganz besondere Rolle spielt, den Booklets der CD-Produktionen eine ganz persönliche Note. Alle bisherigen CDs sind beim Label GENUINclassics erschienen.