Menü
 

Ariane Haering | Klavier

Benjamin Schmid & Ariane Haering © lienbacher

Die schweizerische Pianistin Ariane Haering hat ihre Ausbildung in ihrer Heimatstadt La Chaux-de-Fonds bei Cécile Pantillon und Catherine Courvoisier, in den USA bei Clifton Matthews und in Lausanne bei Brigitte Meyer bekommen. Mit einem „Premier Prix de Virtuosité avec les Félicitations du Jury“ schloss sie im Alter von 20 Jahren ihr Studium ab.

Gewinnerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe , Vertreterin der Schweiz beim Eurovision Wettbewerb in Brüssel, Gewinnerin der Concerto Competition der University of North Carolina, USA, Trägerin mehrerer Auszeichnungen, darunter „Prix l’Express“, „Prix Miéville“, „Prix Rotary“, „Jeune Soliste de la Communauté des Radios Publiques de Langue Française“ . Solistin mit renommierten Orchestern, darunter die Tonhalle Zürich, Houston Symphony Orchestra, Orchestra della Svizzera Italiana, Orchestre de Chambre de Lausanne, Orchestre Symphonique Neuchâtelois, Mozarteum Orchester, Kammerorchester des Bayerischen Rundfunks, Johannesburg Symphony Orchestra.

Ihre kontinuierliche Kammermusik-Tätigkeit hat sie mit Künstlern wie Veronika Hagen, Benjamin Schmid, Clemens Hagen, Dimitri Ashkenazy, Ramon Jaffé, Anna-Maria Pammer, Bernard Richter, den Brodsky-, Mozarteum-, Stadler-, St-Petersburg- und Petersen- Quartetten zusammengeführt.
Seit 2015 spielt sie zusammen mit der Pianistin Ardita Statovci regelmäßig vierhändige und zwei-Klaviere Literatur und gastiert mit dem Duo „ariadita“ europaweit.
Seit 2016 ist sie fixes Mitglied des neu gegründeten Alban Berg Ensemble Wien, das seitdem eine zentrale Rolle in ihrem musikalischen Leben spielt.